Seit dem Jahre 2016 organisiert die Katholische junge Gemeinde Velbert die Ferienfreizeit nach Schloss Dankern.

Ein Bericht von der Ferienfreizeit nach Schloss Dankern

Unter der Leitung des Vorstands und des Kernteams, sowie mit der Hilfe motivierter Jugendlicher und junger Erwachsenen wird die Ferienfreizeit geplant und begleitet.

Mit inzwischen 65 Leiter*innen und circa 220 Kindern machen wir uns jedes Jahr in der ersten Herbstferienwoche auf den Weg nach Schloss Dankern.

Die Kinder werden für die Fahrt in drei Altersgruppen eingeteilt, die Minis, Midis und Maxis. Während der Woche leben sie mit circa sechs anderen Kindern ihrer Altersstufe und jeweils einem oder zwei Leiter*innen in einem Haus. Eine Woche ohne Eltern bedeutet, dass die anfallenden Aufgaben von den Kindern übernommen werden müssen. So wird gemeinsam gekocht, gespült und geputzt. Das stärkt das Verantwortungsbewusstsein und das Verbundenheitsgefühl im Haus.

Die Verpflegung in der Woche übernimmt das Leitungsteam. Morgens und abends gibt es Brötchen, Brot, Aufschnitt, Wasser und natürlich den beliebten Zitronen-Krümel-Tee. Das Mittagessen wird jeweils von einem Kind des Hauses für den Tag mitgebracht und vorbereitet.

Neben Putzen und Kochen wird den Kindern ein vielseitiges Programm angeboten. Bei Schnitzeljagden, Stationsspielen und Strandolympiaden können sich die Kinder untereinander messen und auspowern. Aber auch ruhigere Programmpunkte wie das Torten- und Kochduell und das Gestalten von Flaggen und T-Shirts bereitet großen Spaß. Die Freizeit darf natürlich nicht zu kurz kommen, schließlich bietet das Ferienzentrum Schloss Dankern eine Menge an Attraktionen zum Entdecken.

Mit Indoorspielplatz, Schlauchbootrutsche, Outdoorspielplatz, Trampolin, dem See mit Sandstrand und seit neustem einer Achterbahn ist für jedes Kind etwas dabei. Auch der Abend wird nie langweilig. Mit einer großen Talentshow, wo jedes Haus zeigt, was es kann, einer Nachtwanderung, die sogar die Leiter*innen zittern lässt, und einer Disco, wo man richtig abtanzen kann, bleibt keine Zeit für Heimweh.

Für eine etwas besinnliche Stimmung im Laufe der Woche sorgt die Messe, die gefeiert wird. Gemeinsam wird gesungen, gebetet und geruht, was in einer Woche voller Action manchmal ganz schön entspannend sein kann.

Nach einer Woche ergreift uns dann die Wehmut, wenn wir alle wieder nach Hause fahren müssen. Der ganze Spaß und die gemeinsamen Erlebnisse bleiben uns aber immer im Gedächtnis!

Wir freuen uns darauf dieselben und natürlich viele neue Gesichter bei der nächsten Fahrt nach Schloss Dankern zu sehen und versprechen schon jetzt: Das wird eine Woche voller Spaß!!!