Das Kernteam ist eine vom Vorstand berufene Gruppe von jungen Erwachsenen, die sich um die vollständige Organisation der Ferienfreizeiten und Tagesausflüge kümmert.

Seit 2023 besteht das Kernteam aus fünf Personen, von denen jeder eine eigene Aufgabe im Rahmen der Freizeitorganisation wahrnimmt. Innerhalb des Kernteams gibt es vier Teams: Das „Leiter-Team“, das „Eltern-Team“, das „Orga-Team“ und das „Finanz-Team“. Das Kernteam fungiert hier als Bindeglied zwischen den einzelnen Teams und ermöglicht so die Organisation einer Ferienfreizeit mit fairer Aufgabenverteilung.

Wir möchten hier die Mitglieder des Kernteams gerne vorstellen:

Ich bin Mara Steffen, bin 24 Jahre alt und gelernte Medizinische Fachangestellte. Derzeit befinde ich mich in einer Ausbildung zur Erzieherin. 
Ich bin bereits als Kind mit nach Schloß Dankern gefahren und darf seit 2016 auch als Leiterin mit im Team sein. Ich habe bereits einige Jahre als Teamleiterin Erfahrungen sammeln dürfen und freue mich jetzt Mitglied im Kernteam zu sein.
Ich bin Ansprechpartnerin für Eltern und kümmere mich um die Anmeldungen. 
Ich freue mich auf die Zeit und stehe Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung

Hallo zusammen,
mein Name ist Jane Melies. Ich bin 21 Jahre alt und arbeite als Erzieherin in einem Kinderheim.
Ich bin bereits seitdem ich 6 Jahre alt bin als Teilnehmerin mitgefahren, und nun seit 5 Jahren Leiterin.
Meine Aufgabe im Kernteam besteht darin, dass ich für die rund 60 Leiter*innen zusammen mit Katarina zuständig bin.

Hey, 
ich bin Katarina Rajic, bin 21 Jahre alt und studiere im 6ten Semester in Wuppertal Sicherheitstechnik. Als Kind war ich bereits 2 mal dabei und seit 2019 auch als Leiterin. 2022 habe ich zum ersten Mal die Teamleitung für das MIDI-Team übernommen und freu mich auf die neuen Herausforderungen dieses Jahr. Ich bin gemeinsam mit Jane Melies Ansprechpartnerin für Leiterinnen und Leiter.

Ich bin Franziska Steffen, bin 24 Jahre alt und leite in diesem Jahr mit Unterstützung von Katarina Rajic das Orga Team.
Ich bin schon als Teilnehmerin mit nach Schloß Dankern gefahren, seit 2016 bin ich als Leiterin dabei. Ich war bereits einige Jahre Teamleiterin und freue mich, die Fahrt ab diesem Jahr im Kernteam zu begleiten.

Ich bin Nico Rieder, bin 25 Jahre alt und arbeite bei der Sparkasse als Individualkundenbetreuer. Das erste mal mitgefahren bin ich damals als Kind. Nach einer mehrjährigen Pause bin ich 1 Jahr als Leiter mitgefahren um anschließend 2 Jahre in Folge Teil der Freizeitleitung zu sein. In diesem Jahr übernehme ich zum ersten Mal Aufgaben im Kernteam. Diese Aufgaben bestehen aus der Kommunikation mit unserem Träger und der Finanzen der KjG Velbert.

Der Vorstand der KJG-Velbert leitet die Arbeit der Ortsgruppe eigenverantwortlich und vertritt diese nach außen und innen.
Gemeinsam mit den Leiterinnen und Leitern sowie den Mitgliedern der Freizeitleitung wird das Engagement der Ortsgruppe gesteuert und die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Ihrer Entwicklung begleitet.

Der Vorstand wird auf der Mitgliederversammlung am 20.04.2024 neu gewählt.

Die Teilnehmenden auf unseren Ferienfreizeiten werden von einem bunten Team aus erfahrenen und neuen Leiter*innen begleitet und betreut.

Die Leiter*innen sind mindestens 16 Jahre alt und werden von der Freizeitleitung gezielt ausgesucht, in ihrer Betreuung begleitet und in den ihnen jeweils persönlich naheliegenden Bereichen (Organisation oder Kinderbetreuung/Programmteam) eingesetzt.

Jede*r Leiter*in durchläuft vor seinem Einsatz eine Präventionsschulung zum Thema „Sexueller Missbrauch“ die nach den Richtlinien der katholischen Diözesen durchgeführt wird und unterzeichnet eine sog. Verpflichtungserklärung. Zusätzlich hat die KjG-Velbert ein institutionelles Schutzkonzept erarbeitet (dieses findet sich hier).

Zusätzlich zur Präventionsschulung durchlaufen seit 2018 alle Leiter*innen die in der Kinderbetreuung eingesetzt werden, einen sog. Gruppenleiterkurs der katholischen jungen Gemeinde Diözesanverband Köln (mehr Informationen finden sich hier).

Die Freizeitleitung legt einen großen Wert auf ein ausführliches Feedback für alle Leiter*innen, sowohl vor, als auch während und nach den verschiedenen Freizeiten. So konnten wir uns über einige Jahre zu einem sehr guten und eingespielten Team, das aufgrund persönlicher Lebenssituation auch weiterhin im stetigen Wandel ist, entwickeln.